NETTE-LEIT-SHOW BEIM LETZTEN WAUBERG-RODEO

      (Geschichten und Geschichte aus der 3. Kampagne)   (von Hansi Mikl)   Warum schreibt man Tagebücher ? Man schreibt sie jedenfalls nicht, damit andere sie lesen müssen, sondern vordergründig, um irgendwann sehr viel später die eigene Erinnerung neu beleben zu können, um Orte wieder zu betreten, die man längst vergessen hat, um

weiterlesen…

Mittagskogel

Geheimnisumwitterte, sagenumwobene Arbeitsplätze in der Umgebung, Teil IV: Der Mittagskogel und sein Goldpfarrer (von Hansi Mikl) Nüchtern betrachtet besteht das Leben aus einer Vielzahl von mehr oder weniger intensiven Lebenabschnittspartnerschaften. Ich weiß ja nicht, wie es Ihnen geht, aber wenn ich über meine vergangenen Jahrzehnte nachdenke, so war die jeweilige Besetzung meiner Bezugspersonen ziemlich wechselhaft:

weiterlesen…

LUST auf Bilder?

Instagram Wer gerne mit aktuellen Fotos von hier versorgt werden möchte….folgt uns einfach unter https://www.instagram.com/miklfoto/

KANN UNS BITTE ENDLICH JEMAND DAS WASSER REICHEN ?

(Der tiefere Sinn und die klaren Ergebnisse einer regionalen, überregionalen, internationalen und stillen Wasserprobe) Nach 50 erstaunlich kurzweiligen Jahren mit kalten Kriegen, eisernen Vorhängen, Ozonlöchern, Tschernobyl, Twitter und permanenten klimatischen und gesellschaftlichen Klimawandeln häufen sich zunehmend jene Momente, in denen ich ziemlich erleichtet bin, bereits zu den fortgeschrittenen Semestern zu zählen und damit zu jenen,

weiterlesen…

Ein besonderer Ausritt

von Kati Szangolies Es gibt Momente im Leben, die einfach mehr als nur besonders sind, nämlich einfach unbeschreiblich! In diesem Schreiben möchte ich von so einem Moment berichten. ! Achtung ! Freie Interpretation. :o) Mein Traum war es seit Kindheitstagen, einmal mit einem Pferd im Galopp durch den Wald zu reiten (Klein-Mädchen-Traum). Ich kannte lange

weiterlesen…

Die „kleine” Querfeldein-1,2,3,4,5-Gipfel-Tour

von Bettina N. An einem Mittwoch, Mitte August startete Hansi mit 4 Männer, 2 Frauen, 3 Jugendlichen und einem Kind um 9.30 Uhr zu einer Querfeldein-Wanderung, die von verschiedenen Gästen gewünscht wurde. Angestrebt wurden die 5 Gipfel Tabor (724 m) Wauberg (689 m) Rudnik (717 m) Erzberg Bleiberg (772 m ) immer mit der Möglichkeit

weiterlesen…

Bergtour 2016

von Paulina Bösch Wir fuhren los, noch ca. 1130km, das war es was ich mir immer dachte. Und da war noch etwas, ein Hintergedanke daran, dass wir dieses Jahr hoffentlich eine Bergtour machen, damit auch ich das einmal miterleben darf. Die Schlafsäcke waren gut verstaut im Dachkoffer. Eineinhalb Wochen schöner Urlaub mit der Frage, klappt

weiterlesen…

DER LANGE WEG ZUR BERTHAHÜTTE

von Hansi Mikl (Die nächsten zwei Wochen in der geschützten Wauberg-Werkstätte) Vorsatz: „Archäologie ist die Suche nach Fakten. Nicht nach der Wahrheit. Wenn sie an der Wahrheit interessiert sind – Dr. Tyries Philosophiekurs ist am Ende des Ganges”. (Indiana Jones, „Der letzte Kreuzzug”)) Die Wahrheit ist, dass es viele Wahrheiten gibt und jede einzelne davon

weiterlesen…

…und da ein Ende auch immer ein neuer Anfang ist…

…haben wir unsere beiden alten Freunde nicht einfach nur ersetzt, sondern 2 kleinen, jungen Katern die Chance gegeben, Ihnen auf unserem Hof als Mäusepolizei nachzufolgen: Findus und Columbus Die beiden sind stets bemüht, uns mit ihren jugendlichen Frechheiten auf Trab zu halten und jagen momentan leider noch alles, was auf dem Tisch steht… …. und

weiterlesen…

…und was 2015 noch für uns bereit gehalten hat….

…ein ziemlich später Nachruf auf unseren “besten Kater von Welt” Figo und unsere alte, verschmuste Katzen-Diva-Oma Pepsi, die uns beide ziemlich überraschend dieses Jahr verlassen haben. Sie haben einen festen Platz in unserer Tier-Ahnen-Galerie – und in unserer Erinnerung!